News Archive Februar 2017

Offener Brief zur Kinderkrankenpflege an Bundeskanzlerin, Bundesgesundheitminister und andere politische Entscheidungsträger/innen

„Das Recht auf bestmögliche medizinische Behandlung ist ein fundamentales Recht, besonders für Kinder“, so die „Europäische Charta für Kinder im Krankenhaus“ (EACH). Dazu gehört auch die bestmögliche pflegerische Versorgung.

In einem Offenen Brief wenden sich 32 Organisationen und Fachgesellschaften, darunter die Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin, an führende Politiker/innen und Gremien des Bundestages. Ihre Forderung ist es, die Kinderkrankenpflege trotz der geplanten Generalisierung der Pflegeausbildung zu erhalten: "Wir fordern im Interesse der kranken Kinder in Zukunft, dass das Pflegepersonal, das sie pflegt, während der Ausbildung zu 50 % der Zeit in Theorie und Praxis spezifisch für die Kinderkrankenpflege ausgebildet wird. Dies wäre mit einem Modell mit zwei Jahren gemeinsamer Ausbildung, in denen genau zu 1/3 Kinderkrankenpflege vermittelt würde, und einem Jahr Spezialisierung gegeben."

Der Offene Brief ist HIER zu finden.

Weiterlesen …